Chronik des KTV Muttenz

Am 30.April 1962 fand die Gründungsversammlung des Kath.Turnverein  Muttenz Männerriege im Bahnhofbüffet  statt. Massgeblicher Initiator der Vereinsgründung war Alois Stöckli  und bald wurden 28 interessierte, bewegungshungrige Mannen die ersten Mitglieder.

Es folgten schwierige Jahre ohne fest zugeteilte Turnhallenbenützung. Der junge Verein war auf das Entgegenkommen  anderer, ortsansässiger Vereine angewiesen. Dieser Zustand verbesserte sich, als Anfang der 90-er Jahre die Turnhalle Donnerbaum für den Turnbetrieb zur Verfügung stand. Viele neue Mitglieder stiessen in dieser Zeit zum Verein.

Sportliche Erfolge erreichte der KTV in den 70-er und 80-er Jahren im Faustball, mit der Krönung als Baslermeister im Jahre 1985. Die Spielgemeinschaft mit St.Clara wurde 1999 beendigt und die Faustballmannschaft aufgelöst.

Im Jahre 1999 beschloss die GV die Änderung des Vereinsnamens auf KTV Muttenz. Die Öffnung des Vereins - unabhängig von der Konfession - sollte die Suche nach Nachwuchsturnern erleichtern.

2002 Der Verein feiert sein 40-Jahr Jubiläum und 2007 erfolgte die Einweihung des VVM Bänklis.

2012 GV Letzte Änderung der Statuten (Art. 7,2d; Art.9,1)

Das 50-jährige Jubiläum wurde am 5. Januar 2013 mit einer fantastischen Show im Palazzo Colombino inklusive Gala Dinner von den Mitgliedern und deren Partnerinnen gebührend gefeiert. Organisiert wurde der Anlass vom Kassier Stephan Meier.

An der GV 2019 tritt Sepp Blättler als langjähriger Präsident zurück. Stefan Bischoff wird als neuer Präsident gewählt.

Unsere Präsidenten:

Jahr (GV) Name
1962 Anton Bucher
1963 Alois Stöckli
1965 Ivo Gächter
1968 Hans Hauser
1971 Theo Siegrist
1975 Sepp Gisler
1985 Hans Zimmermann
1993 Sepp Blättler
2019 Stefan Bischoff